Stausee Rangendingen - Hochwasserrückhaltebecken "Tal"

Der Stausee Rangendingen ist ein Anfang der 70er Jahre angelegtes Hochwasserrückhaltebecken, in dem das aus den südlich von Rangendingen gelegenen höheren Lagen aus Richtung Weilheim und Grosselfingen über den Talbach angelangende Wasser angestaut wird, um bei erhöhtem Wasseraufkommen (z. B. bei einem Regenereignis) Hochwasserstände in der Ortslage von Rangendingen zu vermeiden.

Rechtlich betrachtet ist der Stausee eine frei zugängliche Badestelle, für die keine Wasseraufsicht besteht. Wie an allen Badestellen geschieht das Baden auf eigene Gefahr. Unter dieser Betrachtung ist das Baden im Stausee auf eigene Gefahr und bei Einhaltung der Haus- und Badeordnung für die Badestelle „Stausee Rangendingen“ in der Zeit von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr erlaubt. Nach Ablauf der Öffnungszeit ist das Gelände unverzüglich zu räumen.

Die von allen Besuchern zu beachtende Haus- und Badeordnung für die Badestelle „Stausee Rangendingen“ kann durch einen Klick auf diese Verlinkung (374,8 KB) gelesen und heruntergeladen werden. Die Haus- und Badeordnung öffnet sich in einem neuen Fenster.

Der Gelände bietet neben einer Liegewiese, Kaltwasserdusche und WC auch ein Beachvolleyballfeld und einen Barfußpfad.

An Wochenenden und an Feiertagen und bei guter Witterung führt die DLRG Rangendingen e.V. eine freiwillige, ehrenamtliche Wasseraufsicht aus. Während der Aufsichtstätigkeit der DLRG ist eine Flagge mit dem DLRG-Emblem gehisst. Die Anwesenheit der DLRG ersetzt nicht die Aufsichtspflicht der Eltern und Begleitpersonen gegenüber ihren Kindern oder zu betreuenden Personen.

Hunde sind auf dem Stauseegelände nicht erlaubt. Ebenso sind offenes Feuer und Grillen oder das Campieren und Übernachten untersagt.

Das Wasser des Stausees wird regelmäßig mikrobiologisch untersucht. Das Gewässer hat auf der Badegewässerkarte Baden-Württemberg seit 2011 einen blauen Punkt erhalten (ausgezeichnete Wasserqualität).

Die Wasserqualität wird nach der EU-Badegewässer-Richtlinie überwacht.
Aktuelle Werte finden Sie auf der Seite vom Zollernalbkreis

Durch Anklicken der folgenden Verlinkung gelangen Sie zur Beschreibung des Sees mit Badegewässerprofil der Landesanstalt für Umwelt, Messung und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW).

Bei Fragen zum Stausee, Meldung von Störungen oder Verunreinigungen wenden Sie sich bitte an:

Herr Oliver Freiberg
Tel.: (0 74 71) 99 79-20
Fax: (0 74 71) 8 28 72
Raum 11
Aufgaben

Hauptamtsleiter, Bauangelegenheiten; Ordnungsamt

Adresse / Anfahrt
Am großen Damm
72414 Rangendingen
Tel.: (0 74 71) 99 79-0
Fax: (0 74 71) 8 28 72

Links zum Thema

Impressionen